05.10.2018

In komplexen Zeiten Führen: Souveräner Umgang mit Sachzwängen u.a.

Helge E. Baas (BAAS Leadership & GRUNDIG AKADEMIE)

Führung im Zeitalter der Digitalisierung bringt neuartige Zwänge und auch Konflikte mit sich. Hintergrund sind die sich doppelt und dreifach verändernden Anforderungen an Fach- und Führungskräfte; sei es mit Blick auf die Arbeitsprozesse oder die Mitarbeiter: Auf der Sachebene verlangen insbesondere technische Veränderungs­prozesse weniger Fehlleistung (bei mehr Komplexität). Und auf der Beziehungsebene erwarten besonders jüngere Mitarbeiter/innen mehr Autonomie (bei weniger Anwesenheit). Beides schränkt die Führungskräfte – bei ohnehin gestiegener Verantwortung sowie steigendem Zeitdruck – in ihrer Verfügungsgewalt ein. Viele Manager erleben sich quasi gefangen zwischen wachsendem Handlungsdruck und schwindendem –einfluss. Professionelles Konfliktmanagement muss da vielfach zur Kontrolle unkontrollierbarer Reibungspunkte herhalten. Vor allem aber wäre ein souveräner Umgang mit solch widersprüchlichen Leistungserwartungen gefragt.


» zurück